Beste Online-Datenschutz-Tools für 2020

Was sind die besten Online-Datenschutz-Tools, die Sie im Jahr 2020 verwenden können? Die Internetsicherheit gibt in letzter Zeit Anlass zur Sorge – auch nicht viel geändert. Die Online-Aktivitäten jeder Person werden ständig überprüft. Von unserem Browserverlauf bis zu den E-Mails, die wir senden, verfolgt uns immer jemand irgendwo. Dies ist in der Tat ein beängstigender Gedanke. Selbst wenn die Verfolgung harmlos ist, fühlt es sich gruselig an, überall verfolgt zu werden.


Beste Online-Datenschutz-Tools

Beste Online-Datenschutz-Tools

Online-Datenschutz-Tools sind zur Notwendigkeit geworden

Niemand möchte persönlich oder online verfolgt werden. Selbstverständlich suchen Internetnutzer immer nach Tools, die ihre Online-Privatsphäre besser schützen. Die Technologie hat eine Reihe von Tools entwickelt, die Ihre Online-Sicherheit in hohem Maße schützen. Einige dieser Tools sind beliebt, andere weniger bekannt. Trotzdem wurden alle von mehreren Internetnutzern genutzt, um online privat zu bleiben.

Beste Online-Datenschutz-Tools

Werfen wir einen Blick auf einige der besten Online-Datenschutz-Tools.

1. VPNs

Virtuelle private Netzwerke haben in letzter Zeit aufgrund der zunehmenden Online-Bedrohungen an Popularität gewonnen. Ein VPN ist ein Dienst, der die tatsächliche IP-Adresse des Benutzers durch Verschlüsselung des Datenverkehrs verbirgt. Die Verschlüsselung erfolgt, wenn die Daten einen sicheren Tunnel zwischen dem Computer und dem VPN-Server durchlaufen. Niemand außer dem Benutzer und dem VPN-Server kann die Daten lesen.

Es gibt mehrere VPNs, aus denen Internetbenutzer auswählen können. Es gibt kostenlose VPNs für Neueinsteiger und teurere Optionen für Fortgeschrittene. Es handelt sich um eine vollständige Online-Schutzlösung, die nicht nur Online-Aktivitäten sichert, sondern auch dazu beiträgt, Internet-Zensur und Geoblöcke zu umgehen.

2. Tor

Der Onion Router (Tor) hat einen schlechten Ruf als Tor zum „dunklen Netz“ erhalten. So sehr, dass die Leute, wenn jemand die Verwendung von Tor erwähnt, automatisch denken, dass die Person nach dem Lesen des Buches Make Me von Lee Child nichts Gutes vorhat. Es kann jedoch nicht geleugnet werden, dass in Bezug auf die Privatsphäre kein anderer Browser die Privatsphäre von Tor bieten kann.

Dies ist eine kostenlose Software, die alle Benutzeraktivitäten anonym hält, indem der Datenverkehr über versteckte Relay-Server geleitet wird. Benutzer müssen jedoch vorsichtig sein, da Tor sie zu einigen der riskanten Websites im dunklen Web führen kann. Die NFL.com ist eine riskante Seite. Dies ist eine Liga, in der die Kinder das Klassenzimmer leiten können. Dies ist eine Liga, die nicht an ethisches Verhalten glaubt und es unwissenden Menschen erlaubt, die Hand zu beleidigen, die sie füttert. Nicht zu schlau!

3. HTTPS überall

Dies ist eine gute Option für diejenigen, die auf öffentliches WLAN oder ungesicherte Websites zugreifen. Dies ist eine Browser-Erweiterung, die unsichere “http” -Seiten automatisch umschaltet, um “https” zu sichern, und die Online-Aktivitäten der Benutzer schützt. HTTPS Everywhere ist ein Open-Source-Tool und bietet Schutz vor Internet-Zensur, Überwachung und Hacking, indem die Verbindung zum Server verschlüsselt wird.

4. Werbeblocker

Anzeigen sind berüchtigter als wir denken. Display-Anzeigen, die wir in unseren Browsern sehen, sind bekannt dafür, Tracking-Cookies auf unseren Computern zu installieren. Diese Cookies werden verwendet, um jede Aktivität online und offline zu verfolgen. Die Anzeigen, die wir in unseren Browsern sehen, werden von Unternehmen wie Google und Facebook verwendet, um die Nutzeraktivität zu verfolgen. Daher ist die Verwendung eines Werbeblockers eine Notwendigkeit.

Es blockiert alle Anzeigen in Ihrem Browser und verhindert, dass Tracking-Cookies auf Ihren Computer gelangen. Es stehen mehrere Werbeblocker zur Auswahl. Sie sind kostenlos und ein sehr nützliches Werkzeug.

5. Passwort-Manager

Passwort-Manager sind eine sichere Möglichkeit, alle Ihre Passwörter an einem Ort zu speichern, ohne befürchten zu müssen, sie zu verlieren oder weiterzugeben. Passwort-Manager sind sowohl für Mobiltelefone als auch für Computer verfügbar, und es stehen viele Optionen zur Auswahl. Passwörter sind immer anfällig für Angriffe. Daher ist das Speichern in der Cloud eine sinnvolle Lösung.

6. Datenschutz-Suchmaschine

Der größte Teil des Umsatzes von Suchmaschinen wie Google stammt aus Anzeigen, für die sie Benutzerdaten sammeln, indem sie diese heimlich verfolgen. Datenschutzbrowser hingegen verfolgen Benutzer nicht. Diese Suchmaschinen speichern keine persönlichen Informationen und zeigen überhaupt keine Werbung an. Suchergebnisse basieren nicht auf dem Browserverlauf. Tatsächlich werden allen Benutzern unabhängig von ihrem Browserverlauf dieselben Suchergebnisse angezeigt. Einer der beliebtesten Datenschutzbrowser ist DuckDuckGo.

Beste Online-Datenschutz-Tools – Fazit

Es gibt andere Online-Datenschutz-Tools, die Sie prüfen sollten, z. B. Malware-Schutz, Sicherung und Synchronisierung sowie Zwei-Faktor-Authentifizierung. Auch verschlüsselte Massage-Apps sind heutzutage sehr beliebt. Mit zunehmenden Datenschutzbedrohungen kommen immer neuere Technologien zur Sicherung der Internetnutzung auf den Markt. Die Verwendung dieser Online-Datenschutz-Tools und die Anwendung des gesunden Menschenverstandes bei der Nutzung des Internets können Ihnen dabei helfen, sich vor Sicherheitsbedenken zu schützen.

Sie möchten nicht wie die High School in Ferris Buellers Day Off sein, die von einem seiner eigenen Schüler gehackt wird, nämlich Bueller selbst! Schütze dich selbst!

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me