So schützen Sie den Browserverlauf vor ISP mit VPN

Wie kann ich meinen Browserverlauf vor meinem ISP verbergen?? Online-Datenschutz war schon immer ein heikles Thema. In der vergangenen Woche hat der amerikanische Senat ein Gesetz aufgehoben, das ISPs in den USA daran gehindert hat, Ihren Browserverlauf an Dritte zu verkaufen. Dies bedeutet, dass Ihr Internetdienstanbieter Ihre Browsing-Aktivitäten jetzt legal und ohne Ihre Zustimmung an den Meistbietenden verkaufen kann. Damit Schützen Sie Ihre Privatsphäre und Ihren Browserverlauf, Sie müssen jetzt zusätzliche Maßnahmen ergreifen, z. B. die Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerks, wenn Sie online gehen.


So verbergen Sie den Browserverlauf vor dem ISP

So verbergen Sie den Browserverlauf vor dem ISP

US-ISP darf Ihre Browsing-Aktivitäten legal verfolgen

Bereits im Jahr 2016 genehmigte die Obama-Regierung eine Reihe neuer Datenschutzbestimmungen für das Internet. Im Rahmen dieser Maßnahmen wäre es amerikanischen Internetanbietern untersagt, personenbezogene Daten von Nutzern zu sammeln, zu speichern, weiterzugeben und zu verkaufen. Zu diesen Informationen gehörten Browserverläufe, App-Nutzungsdaten, Standortinformationen und mehr – ohne Ihre Zustimmung.

Jetzt hat der amerikanische Kongress dafür gestimmt, diese Schutzrichtlinien aufzuheben, wodurch die Privatsphäre der amerikanischen Internetnutzer vollständig offengelegt wird. Die Befürworter der Aufhebungsabstimmung bestanden darauf, dass die im Jahr 2016 eingeführten Datenschutzbestimmungen für das Internet die Innovation einschränkten, indem sie die Internetanbieter dazu zwangen, unangemessen strenge Richtlinien einzuhalten.

Welchen Browserverlauf kann mein ISP verfolgen??

BEIM&T, Comcast, Verizon und andere US-amerikanische Internetdienstanbieter können die folgenden privaten Daten jetzt ohne Ihre Zustimmung legal verfolgen und verkaufen.

  • Geostandortdaten
  • Finanz- und Gesundheitsinformationen
  • Informationen für Kinder
  • Sozialversicherungsnummern
  • Webbrowser-Verlauf
  • App-Nutzungsverlauf
  • Inhalt der Kommunikation
  • Zeitstempel der Kommunikation

Mit anderen Worten, Ihr ISP kann jeden einzelnen Klick verfolgen, den Sie online machen. Alle gesammelten Informationen können dann an Werbetreibende, Vermarkter, Finanzunternehmen und andere Dritte verkauft werden.

Wer sonst verfolgt meine Browser-Geschichte?

Fast alle von Ihnen verwendeten Websites und Apps verfolgen Ihre Browsing-Aktivitäten. Facebook verwendet beispielsweise Cookies, um Ihre Google-Suche zu verfolgen. Aus diesem Grund wird Ihnen beim Besuch Ihres Facebook-Profils eine Anzeige im Zusammenhang mit Ihren letzten Suchanfragen angezeigt.

Es ist zwar einfach, die Verwendung von Websites oder Apps zu beenden, die aufdringliche Cookies implementieren, um Sie auszuspionieren, aber der Wechsel Ihres Internetdienstanbieters ist nicht so einfach.

Wenn überhaupt, sollte Ihr Internetdienstanbieter beim Schutz Ihrer Privatsphäre an vorderster Front stehen und nicht umgekehrt.

Was ist der ganze Hype um VPN??

VPNs oder virtuelle private Netzwerke sind nichts Neues. Anwaltskanzleien und Wirtschaftsprüfungsunternehmen haben immer VPN verwendet, um ihre sensiblen Daten zu schützen. In den letzten Jahren ist auch die Anzahl der Personen, die VPN nutzen, gestiegen.

Wenn Sie eine Verbindung zu einem VPN-Server herstellen, verschlüsseln Sie im Grunde Ihren gesamten Internetverkehr und maskieren Ihre IP-Adresse. Das bedeutet, dass weder Ihr ISP, die von Ihnen besuchten Websites noch die von Ihnen verwendeten Apps verfolgen können, was Sie online tun. Weitere Informationen zu VPN und seiner Funktionsweise finden Sie in den folgenden Artikeln:

  • Was ist VPN??
  • Wie VPN funktioniert?
  • Ist VPN legal??
  • 5 Vorteile der Verwendung von VPN.

Wie VPN Sie vor ISP-Spionage schützt

Wie VPN Sie vor ISP-Spionage schützt

Was ist das beste VPN, mit dem ich meinen Browserverlauf schützen kann??

Nicht alle VPN-Dienste sind vertrauenswürdig. Einige von ihnen führen Protokolle Ihrer Browsing-Aktivitäten, während andere veraltete Protokolle verwenden. Hier finden Sie eine Reihe von Fragen, die Sie sich stellen sollten, bevor Sie sich bei einem VPN anmelden.

  • Verwendet mein VPN aktuelle Protokolle??
  • Hat mein VPN einen guten Ruf und Fachwissen im Bereich Datenschutz??
  • Sind die ToS (Nutzungsbedingungen) leicht zu verstehen?
  • Wovor schützt mich das VPN? es?
  • Ist der VPN-Dienst ehrlich über seine Angaben??
  • Führt mein VPN Protokolle meiner Browsing-Aktivitäten??

Im Allgemeinen verkaufen VPN-Dienste, die behaupten, kostenlos zu sein, die Daten ihrer Benutzer an Dritte. Ohne sie bist du also besser dran. Die Verwendung eines Premium-VPN, das Ihre Online-Privatsphäre respektiert, ist mit Kosten verbunden. Hier ist eine Liste der Die besten VPN-Anbieter, mit denen Sie Ihre Browsing-Aktivitäten vor Ihrem ISP verbergen können.

Wie richte ich ein VPN ein, um den Browserverlauf auszublenden??

Das Einrichten einer VPN-Verbindung zum Schutz Ihres Browserverlaufs und anderer vertraulicher Daten ist ziemlich einfach, selbst wenn Sie noch nie zuvor VPN verwendet haben.

  1. Melden Sie sich zunächst bei einem seriösen VPN-Dienst an.
  2. Nachdem Sie Ihr Konto erstellt haben, laden Sie die VPN-App herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Windows-PC, Mac, iPhone, iPad oder Android.
  3. Starten Sie die VPN-App und stellen Sie eine Verbindung zu einem VPN-Server her.
  4. Lassen Sie die VPN-Anwendung im Hintergrund laufen und surfen Sie anonym im Internet.

Wie Sie sehen, dauert es nur ein paar Minuten, um Ihre Browsing-Aktivitäten zu verbergen und zu verhindern, dass Ihr ISP Ihre Online-Aktivitäten ausspioniert.

Was ist mit Tor Browser??

Tor ist die Abkürzung für “The Onion Browser”. Sie können den Tor-Browser hier herunterladen und installieren. Der Tor-Browser wurde stark modifiziert, um Ihre Web-Privatsphäre zu maximieren. Wenn Sie mit Tor im Internet surfen, ist Ihr gesamter Datenverkehr verschlüsselt. Daher können Sie diese Methode möglicherweise verwenden, um den Browserverlauf zu schützen. Es hat jedoch einige Nachteile. Zum einen macht Tor Menschen Mehr anfällig aufgrund seiner Abhängigkeit von einer veralteten Version von Firefox. In bestimmten Fällen können Sie durch die Verwendung von Tor auch bösartiger Malware ausgesetzt sein.

Sollte ich einen privaten Browser verwenden, um den Browserverlauf auszublenden??

Die Verwendung des Inkognito-Modus von Chrome oder des privaten Firefox-Fensters hindert Ihren ISP nicht daran, Ihre Online-Aktivitäten zu verfolgen oder auf Ihren Browserverlauf zuzugreifen. Es hält jedoch bestimmte Websites davon ab, Sie aufzuspüren. Die Verwendung eines privaten Browsers allein reicht nicht aus, um Ihren Browserverlauf und Ihre Aktivitäten zu verbergen. Selbst wenn Sie ein privates Fenster verwenden, sollten Sie für maximale Online-Privatsphäre und -Sicherheit eine Verbindung zu einem VPN-Server herstellen.

So verbergen Sie den Browserverlauf vor dem ISP – Fazit

Die traurige Wahrheit ist, dass alles einen Preis hat, sogar unsere Privatsphäre. Obwohl es möglicherweise nicht ideal erscheint, etwa 10 US-Dollar pro Monat zu zahlen, um Ihren Browserverlauf zu schützen, ist dies derzeit die einzige Möglichkeit, um sicherzustellen, dass Ihr ISP Ihre privaten Daten nicht an die Höchstbietenden verkaufen kann.

Das Fazit ist, dass unsere ISPs, Verizon, AT&T und Comcast wollen Online-Werbegiganten werden. Anstatt Einnahmen aus dem Verkauf des Zugangs zum Internet zu erzielen, möchten ISPs die riesigen Tresore des Marketinggoldes nutzen. Es ist fast sicher, dass die neuesten Änderungen der amerikanischen Internetrichtlinien von Gier und sonst nichts getrieben werden.

Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
    Like this post? Please share to your friends:
    Adblock
    detector
    map