Warum Sie Ihr Android-Gerät nicht rooten sollten

Rooten Sie Ihr Android-Gerät nicht


Warum Sie Ihr Android-Gerät nicht rooten sollten

Was ist Rooting??

Rooting Android Geräte ist das gleiche Konzept wie Jailbreaking zum iOS. Es gewährt Benutzern uneingeschränkte Kontrolle über die Geräte Betriebssystem, und Sie haben Zugriff auf Administratorebene auf alles. Infolgedessen können Sie anpassen Ihr Gerät und Umgehen Sie die Einschränkungen dass Telefonhersteller auferlegen.

Wenn Sie Ihr Android-Gerät erfolgreich rooten, profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen, darunter:

  • Längere Akkulaufzeit: Sie können die Gesamtleistung Ihres Telefons verbessern, einschließlich der Verlängerung der Akkulaufzeit.
  • Installieren Sie eine beliebige App: Wenn Sie Herstellereinschränkungen vermeiden, können Sie jede App auf Ihr Gerät herunterladen, unabhängig davon, ob sie sich im Play Store befindet oder nicht.
  • Geräteanpassung: Sie müssen sich nicht auf die Themen beschränken, die Ihr Administrator bereitstellt. Wenn Sie Ihr Gerät rooten, können Sie Grafiken und Designs nach Ihren Wünschen anpassen.
  • Neueste Software-Updates für veraltete Telefone: Wenn Sie ein Telefon haben, das die neueste Android-Version nicht mehr unterstützt, ist das Rooten Ihre einzige Wahl (wenn Sie kein neues Gerät kaufen möchten). Sie erhalten die neuesten Software-Updates, obwohl Sie ein altes Telefon haben.
  • Bloatware löschen: Hersteller verkaufen Android-Geräte mit vorinstallierter Bloatware, die Sie nicht löschen können. Sie tun dies, weil Softwareentwickler sie dafür bezahlen, Demonstrationen ihrer Produkte anzuzeigen. Diese Bloatware verringert die Geschwindigkeit Ihres Geräts. Wenn Sie sie jedoch löschen können, wenn Sie Ihr Telefon rooten.
  • Datensicherung: Android-Benutzer können alle ihre Daten sichern und auf ein anderes Gerät hochladen.

Trotz all dieser Vorteile raten die meisten Technologieexperten davon ab, Ihr Android-Gerät zu rooten, da es mitgeliefert wird erhebliches Risiko.

Warum Sie das Rooten Ihres Android-Geräts vermeiden sollten

Das Rooten Ihres Android-Geräts bedeutet völlige Zugriffsfreiheit auf das Betriebssystem und den Kern. Aber es hat einen riskanten Preis, wie Sie müssen Entfernen Sie die Sicherheitseinstellungen dass der Hersteller installiert. Dadurch wird Ihr Gerät gefährlich Malware und Cyberangriffe.

Es gibt viele andere Nachteile, einschließlich:

Widerrufene Garantie

Die meisten Unternehmen mögen es nicht, wenn Sie die Werkseinstellungen und Bereiche mit eingeschränktem Zugang umgehen. Infolgedessen erlischt Ihre Garantie, was bedeutet, dass der Hersteller bei Fehlfunktionen Ihres Geräts den Hersteller benachrichtigt wird den Schaden nicht decken.

Möglichkeit, Ihr Telefon zu mauern

Das Bricking Ihres Geräts ist wahrscheinlich der größte Schlag, den Sie erhalten, wenn das Rooten fehlschlägt. Der Begriff bedeutet, dass Ihr Telefon wird nicht mehr funktionieren, So wird es als Ziegel unbrauchbar. Sie sehen, jedes Android-Gerät verfügt über eine einzigartige Root-Methode, und der Hersteller näht sie normalerweise ziemlich schnell zusammen, um jeden Versuch zu verhindern. Daher besteht ein hohes Risiko, dass Probleme auftreten, insbesondere wenn Sie kein fortgeschrittener Tech-Benutzer sind. Immerhin bist du es Manipulationen Mit dem Betriebssystem und der Software Ihres Geräts kann eine falsche Bewegung erfolgen, und Ihr Telefon funktioniert möglicherweise nie wieder.

Sicherheitslücke zu Malware und Hacks

Wenn Sie Ihr Gerät rooten, profitieren Sie von vielen Vorteilen, z. B. dem Zugriff auf viel mehr Apps. Dies geht jedoch zu Lasten der hochsicheren Android-Einstellungen, die Ihr Telefon schützen. Infolgedessen werden Sie mehr sein anfällig für Malware und andere Cyber-Bedrohungen. Installieren Sie also keine App, auf die Sie stoßen, da diese Ihre Daten stehlen könnte. Ich empfehle Ihnen auch, eine robuste herunterzuladen Antivirus oder VPN Dienst zum Schutz Ihres Geräts, wenn Sie sich für das Rooten entscheiden.

Schädliche Rooting-Apps

Weniger technisch versierte Benutzer greifen auf Apps zurück, um ihre Geräte zu rooten, und einige von ihnen sind es möglicherweise bösartig. Wenn Sie Software herunterladen, die Malware enthält, haben Hacker vollständigen Zugriff auf Ihr Telefon und Ihre Daten. Sie können sogar an Ihrer Software basteln, weil Sie keine haben Sicherheitseinstellungen von Android um dich zu beschützen.

Probleme aktualisieren

Einige Android-Benutzer, die ihre Smartphones gerootet haben, gaben an, dass sie nicht mehr empfangen haben OTA-Updates vom Hersteller. Diese Updates Fehler beheben und die Gesamtleistung verbessern des Geräts, ganz zu schweigen füge zusammen alles möglich Sicherheitslücke. Wenn Sie sich also für das Rooten Ihres Telefons entscheiden, sollten Sie sich besser auf die Möglichkeit vorbereiten, dass Sie keine offiziellen Updates erhalten. Das bedeutet, dass Sie bei der Verwendung Ihres Geräts regelmäßig auf Fehler und Leistungsprobleme stoßen.

Sicherheitsprobleme

Ich habe bereits erwähnt, dass Hacker über bösartige Apps auf Ihr Telefon zugreifen und Ihre Daten stehlen können. Dies ist jedoch nicht der einzige Weg. Sie können auch die Ihres Geräts verwenden USB-Anschluss. Deshalb müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Smartphone an ein anschließen Vertrauenswürdige Gerät, oder es sind Vorhänge für Sie.

Sicherheitsrisiken reduzieren – Holen Sie sich ein VPN

Unabhängig davon, ob Sie Ihr Gerät als Root anmelden oder nicht, ist es immer am besten, wenn Sie sich mit einem Gerät ausstatten VPN. Dieses Werkzeug verschlüsselt Alle Ihre Daten und Online-Aktivitäten machen es Hackern, ISPs und Regierungsbehörden unmöglich, Sie zu verfolgen. Es ist ein haben müssen wenn die Sicherheitsmaßnahmen von Android Sie nicht mehr schützen.

Virtuelle private Netzwerke (VPNs) Leiten Sie Ihre Internetverbindung um über einen seiner privaten, sicheren Server. Sie geben Ihnen auch eine neue IP-Adresse vom Standort Ihres Servers und verwenden Sie sicher Verschlüsselungsprotokolle um Ihre Daten zu verbergen. Infolgedessen können Malware und Hacker Ihr Telefon nicht beeinträchtigen, und Ihr gerootetes Gerät bleibt intakt.

Mit VPNs können Sie auch Ihren Online-Standort fälschen und Geobeschränkungen umgehen, Dies bedeutet, dass Sie eine Vielzahl von Websites und Streaming-Kanälen entsperren können.

Bestes VPN für gerootete Android-Geräte

Android-Benutzer, die ihre Geräte gerootet haben, müssen bei der Auswahl ihres VPN-Anbieters wachsam sein. Ein mieser Service schützt Sie nicht vor den oben genannten Risiken. Abonnieren Sie daher nicht kostenlose VPNs weil sie verwenden schwache, leicht zu knackende Verschlüsselungen. Sie führen auch Protokolle Ihres Datenverkehrs und verkaufen ihn an Dritte.

Suchen Sie stattdessen nach Anbietern, die begeisterte Kritiken von Benutzern und Branchenexperten erhalten haben. ich empfehle ExpressVPN, Ein sehr vertrauenswürdiger VPN-Dienst, der die besten Sicherheitsfunktionen bietet. Dazu gehört die militärische Verschlüsselung (AES 256-Bit), ein Notausschalter, und Schutz gegen DNS-Lecks. Außerdem wird weder Ihr Internetverkehr gespeichert noch Ihre Online-Aktivität verfolgt.

Und Sie können Ihr Abonnement jederzeit kündigen und innerhalb der ersten 30 Tage eine vollständige Rückerstattung erhalten, wenn das Unternehmen a 30 Tage Geld-zurück-Garantie Politik.

Einige Alternativen sind fast genauso gut, aber meine Nummer eins ist ExpressVPN.

Warum Sie Ihr Android-Gerät nicht rooten sollten – Abschiedswörter

Die Millionen-Dollar-Frage lautet also: Glaubst du, es lohnt sich, dein Android-Gerät zu rooten? Ich würde es nicht empfehlen, weil die Einsätze sind zu hoch. Sie vertrauen einer unbekannten App mit einem sehr komplizierten Verfahren und falschen Bewegungen und können Ihr Gerät zum Abschied küssen. Auch wenn alles perfekt nach Plan läuft, gefährden Sie Ihr Telefon dennoch: Kein vertrauenswürdiges Antivirenprogramm, keine regelmäßigen Updates, Sicherheitsprobleme und keine Garantie. Meiner Meinung nach lohnt es sich nicht.

Wenn Sie jedoch darauf bestehen, Ihr Android-Gerät zu rooten, erhalten Sie einen robusten VPN-Dienst wie ExpressVPN ist kritisch. Es wird dein sein einzige Verteidigungslinie gegen Malware und Hacker.

Haben Sie jemals ein Android-Gerät gerootet? Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Kommentarbereich mit.

Kim Martin
Kim Martin Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me